Derzeit steht unser Leben kopf! Ich denke, diese Redewendung trifft ziemlich genau, wie viele sich derzeit fühlen.

Aus diesem Grund lade ich Sie nun dazu ein, ein kleines Experiment zu wagen – nämlich, das Leben bewusst “auf den Kopf zu stellen”. Dazu gehört eine Menge Mut, selbst wenn es sich nur um eine “einfache” Yoga – Übung handelt. Plötzlich können wir alles aus einer neuen Perspektive betrachten und tun gleichzeitig etwas Gutes für unser Herz-Kreislauf-System.

Salamba Sirsana heißt diese Yoga-Übung- der KOPFSTAND. Der Kopf wird stärker durchblutet, die Wangen werden rosig – diese Übung ist ein perfekter Ausgleich zur ewigen Sitzhaltung. Die Welt wird aus einer anderen Sicht betrachtet und das schenkt neue Sichtweisen, Körper und Geist entspannen sich. Diese “Asana” stärkt die Wirbelsäule, ebenso die Konzentrationsfähigkeit und unser Selbstbewusstsein.

Zu Beginn würde ich einfache Aufwärmübungen empfehlen, vor allem für den Oberkörper. Dehnen und strecken Sie die Arme, kreisen Sie den Kopf, bewegen und schütteln Sie den Oberkörper. Danach bringen sie den Kopf auf die Matte, die Arme legen sie davor auf und nun bringen sie langsam die gebeugten Beine nach oben, spannen Sie Oberkörper, Beine und Po fest an. Wer diese Übung noch nie gemacht hat, kann sich Unterstützung z.B. durch eine andere Person holen (die stützt und die Beine zusammenhält), ebenso ist es möglich, sich an einer Wand abzustützen.

Es gibt auch sogenannte “Feet-Up-Trainer”, das sind gepolsterte Hocker, die entwickelt wurden für spezielle Umkehr-Haltungen. Besonders von Vorteil bei diesem Hocker ist, dass kein Druck auf Hals und Wirbelsäule erfolgt.

Ich habe die Übung ebenso ausprobiert, man fühlt sich viel frischer, tatkräftiger, ist stolz auf sich…und es macht einfach auch Spaß :-)

Andere Möglichkeiten, um einmal die Perspektive zu wechseln, wären auch folgende Empfehlungen:

  • mit einem vertrauten Menschen für 24h die Wohnung tauschen
  • einen Nacht-Spaziergang machen
  • eine Woche nicht in den Spiegel schauen
  • mit nackten Füßen durch den Schnee springen
  • trotz Angst etwas DENNOCH tun
  • fremden Menschen regelmäßig Komplimente machen

(Quelle: Herzstück, Ausgabe 1 2021)

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Freude und vielleicht neue Wege, um die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. :-)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.